Sentera verwendet Cookies !
Datenschutzrichtlinie
Logo Sentera
Sentera - Ihr Partner für HLK Steuerungslösungen
Messen der relativen oder absoluten Feuchte und Temperatur in Kanalanwendungen AC DC 24 V
Messen der relativen oder absoluten Feuchte und Temperatur in Kanalanwendungen AC DC 24 V
Messumformer zur Messung von Feuchte un Temperatur in Luftkanälen AC DC 24 V
Kanalfühler zur Messung von Temperatur und Feuchte 0-10 V Modbus AC DC 24 V
Kanaltemperaturfühler mit 0-10 V Ausgang Modbus AC DC 24 V und Feuechtemessung
Messen relative Feuchte Temperatur in Lüftungsanlagen Klimaanlagen und Reinraumtechnik AC DC 24 V Modbus
Leiterplatte für Kanalsensor für Messeung Temperatur und relative Feuchte 24 VDC VAC Modbus

Kanaltransmitter | Temperatur und relative Feuchte | 24 VAC oder VDC


Produktbeschreibung

Dieser Sensor ist ein Transmitter für Kanaleinbau für HLK-Anwendungen. Er misst Temperatur und relative Luftfeuchtigkeit. Die Versorgungsspannung beträgt 24 VAC oder 24 VDC. Die Messwerte werden über drei Analogausgänge und über Modbus RTU-Kommunikation übertragen. Der Ausgangstyp ist wählbar: 0-10 VDC / 0-20 mA / 0-100 % PWM. Alle Parameter können über Modbus RTU eingestellt werden.




Artikelcode DSTHG-3
GTIN 0.540.100.301.769.2
Kategorie Kanalfühler - Temperatur und relative Feuchte
verfügbar
Aktueller Bestand 52 Stück
Dokumente

Zusätzliche Spezifikationen und Beschreibung

 
Was wird von diesem Sensor gemessen?
Dieser HLK-Transmitter misst Temperatur und relative Feuchte in Luftkanälen. Basierend auf diesen Messungen wird der Taupunkt berechnet.
 
An welcher Stelle im Kanal einbauen?
Dieser Sensor funktioniert am besten, wenn er in einem geraden Abschnitt des Luftkanals installiert wird. Vermeiden Sie die Installation in turbulenten Luftzonen in der Nähe von Filtern, Ventilatoren, Kühlregistern usw. Positionieren Sie den Sensor richtig mit Bezug auf die Luftstromrichtung. Mehr Informationen können Sie in der Montageanweisung finden.
 
Wie funktioniert dieser Kanalsensor?
Dieser Sensor hat drei analoge Ausgänge. Jeder von ihnen überträgt einen der Messwerte. Der Ausgang 1 gibt standardmäßig 0 V bei 0 °C und 10 V bei 50 °C. Jeder Ausgangswert ändert sich proportional in Abhängigkeit von der gemessenen Temperatur oder der relativen Feuchte. Standardmäßig wird die gemessene Temperatur über Ausgang 1 übertragen   und die relative Feuchte über Ausgang 2.  Ausgang 3 ist werkseitig deaktiviert, kann aber ebenfalls Temperatur oder relative Feuchte übertragen.
 
Welche Versorgungsspannung brauche ich?
Dieser Sensor braucht eine 24 VAC oder 24 VDC Versorgungsspannung. Wir haben Schaltnetzteile in unserem Programm die 230 V auf 24 V umsetzen.
 
Einfach anzuschließen!
Die Käfigzugfederklemmen reduzieren den Verdrahtungs- und Installationsaufwand. Sie machen eine routinemäßige Wartung überflüssig und garantieren einen zuverlässigen Kontakt für Massiv- oder Litzendrähte.
 
Einfach zu bedienen!
Dieser Sensor erfordert keine Konfiguration. Einmal installiert, ist er sofort einsatzbereit. Die Standardeinstellungen sind für die meisten Anwendungen ausreichend. Falls erforderlich, können die Einstellungen über Modbus RTU angepasst werden.
 
Parameter einstellen
Der Sensor verfügt nicht über DIP-Schalter. Alle Einstellungen sollen über 3S Modbus gemacht werden. Über Modbus können Parameter eingestellt und überwacht werden. 
Zum Beispiel kann ein anderer Ausgangstyp gewählt werden, um ihn mit anderen Geräten kompatibel zu machen: 0-10 VDC / 0-20 mA / 0-100.
Im Modbus Register Map finden Sie eine Übersicht der Parameter die über Modbus ausgelesen und geändert werden können.
Mit Senteraweb kann ausserdem Datenprotokollierung gemacht werden.

verwandte Artikel

Die Website wird im Internet Explorer nicht unterstützt! Bitte verwenden Sie Chrome, Firefox, Edge oder einen anderen Browser.