Sentera verwendet Cookies !

Weitere Informationen
Logo Sentera
Sentera – your partner in HVAC control solutions
Schwarz-lila Deckel auf schwarzem Wärmeableiter

Frequenzumrichter - 18 A - 4 kW - IP66


Die Serie FI-E33 sind Frequenzumrichter, die jede Art von AC-Motor steuern können. Von stufenlos regelbarer Geschwindigkeit bis hin zur gestuften Motorsteuerung. IE3, IE4, Permanentmagnet-, bürstenlose DC- und synchrone Reluktanzmotoren können über diese Geräte gesteuert werden. Ihr IP66-Gehäuse ist für raue Umgebungen oder direkte Maschinenmontage ausgelegt. Sie sind staubdicht und waschstraßentauglich. Sie benötigen eine Versorgungsspannung von 3-phasig IN 200-240 VAC und erzeugen einen geregelten Ausgang zum Motor: 3-phasig, 200-240 VAC / 18 A / 4 kW, mit internem EMV-Filter, Herstellercode: ODE-3-320180-3F4A


Artikelcode FI-E33180E6-19
Kategorie Drehzahlregelung für dreiphasige 230-VAC-Motoren, dreiphasige 230-VAC-Versorgung
verfügbar
Aktueller Bestand 0 Stk
Werksvorlaufzeit 4 Woche(n)
Dokumente

- Einzigartige Einfachheit bei Installation, Anschluss undInbetriebnahme
- Intuitive Tastatursteuerung
- Vorkonfigurierte Anwendungen für: Lüftungsgeräte,Lüftungsventilatoren, Umluftventilatoren, Luftschleier,Küchenabzugsventilatoren
- DIN-Schiene oder oberflächenmontierbar
- 7-Segment-LED-Anzeige
- Integrierte PI-Regelung
- Modbus RTU und CANopen on-board standardmässig
- RJ45-Datenverbindung zum einfachen Kopieren von Daten voneinem Frequenzumrichter zu einem anderen.
- Motorstrom- und Drehzahlmessung
- 150% Überlast während 60 Sekunden
- Variables oder konstantes Drehmoment
- Außentauglich, staubdicht und abwaschbar.
- Interner EMV-Filter Kategorie C1
- Integrierter Bremschopper (nicht bei Baugröße 1)
Häufig gestellte Fragen:
Zunächst müssen Sie wissen, wo der Frequenzumrichter installiert wird. - Welche Spannungsversorgung steht für den Frequenzumrichter zur Verfügung? - Wie hoch ist die Frequenz der verfügbaren Spannungsversorgung? Wahrscheinlich 50 oder 60 Hz? - Welcher IP-Schutzgrad ist erforderlich? Wenn Ihr Frequenzumrichter in einem geschlossenen, gut belüfteten Schaltschrank installiert wird, in dem die Temperatur nicht höher als 50°C und nicht niedriger als -10°C (nicht kondensierend!) sein darf, ist IP20 die beste Wahl. In allen anderen Fällen empfehlen wir die IP66-Version, die in einem gut belüfteten Raum installiert wird und vor direkter Sonneneinstrahlung, übermäßiger Feuchtigkeit, korrosiven Gasen, Vibrationen und Frost geschützt ist. Sehen Sie sich als nächstes das am AC-Motor angebrachte Typenschild genauer an. - Wie hoch ist die Motorspannung? Handelt es sich um einen ein- oder dreiphasigen AC-Motor? Falls es sich um einen dreiphasigen AC-Motor handelt: Wird er in Stern oder in Dreieck geschaltet? - Wie hoch ist der Motornennstrom, der auf dem Motortypenschild angegeben ist? Stellen Sie sicher, dass Sie den Wert verwenden, der Ihrem Motoranschluss (Stern/Dreieck) und der verfügbaren Versorgungsspannung (Frequenz!) entspricht. Mit diesen Angaben können Sie über unser Datenblatt den richtigen Frequenzumrichter auswählen. Für die Frequenzumrichter in IP20 und IP66 haben wir separate Datenblätter. Basierend auf der Eingangsleistung (Versorgungsspannung), der Ausgangsleistung (Motorspannung) und 'Inom' (Motornennstrom) finden Sie den zu Ihrer Anwendung passenden Artikelcode. Bitte beachten Sie, dass unsere Frequenzumrichter für die Steuerung von Ventilatoren oder Luftschleiern, Pumpen, Förderern usw. vorgesehen sind. Es handelt sich um offene (sensorlose) Vektorantriebe, die für typische HLK-Anwendungen konzipiert sind, die im Stillstand nicht das volle Drehmoment erfordern.
Wir empfehlen, das Kabel zwischen Motor und Drehzahlregler so kurz wie möglich zu halten. Die maximal zulässige Motorkabellänge beträgt bei allen Modellen 100 m. Aufgrund der höheren Schaltfrequenzen von Frequenzumrichtern (VFD) wirkt das Kabel zwischen Frequenzumrichter und Motor wie eine Antenne und strahlt elektromagnetische Felder (EMV-Belastung) aus, die analoge Signale oder die Netzwerkkommunikation in der Umgebung stören könnten. Je länger das Motorkabel, desto stärker sind diese Effekte. Die folgenden Maßnahmen helfen, diese Auswirkungen zu minimieren: - Setzen Sie einen EMV-Filter ein (Standard bei allen Sentera Frequenzumrichtern) - Sorgen Sie für eine gute Verbindung zum Schutzleiter (PE) Jeder Frequenzumrichter muss einzeln an PE angeschlossen werden - Schleifen Sie nicht von einem Gerät zum anderen! Die Impedanz der Erdungsschleife muss den örtlichen Sicherheitsvorschriften entsprechen. Die Integrität aller Erdungsverbindungen sollte regelmäßig überprüft werden. Die Sicherheitserdungsklemme bietet einen Erdungspunkt für die Abschirmung des Motorkabels. Der an diese Klemme (Antriebsseite) angeschlossene Motorkabelschirm sollte auch an den Motorrahmen (Motorseite) angeschlossen werden. Verwenden Sie eine Abschirmabschluss- oder EMI-Klemme, um die Abschirmung an die Schutzerdungsklemme anzuschließen. - Reduzieren Sie die Schaltfrequenz Ihres Frequenzumrichters (bei höheren Schaltfrequenzen arbeitet der Frequenzumrichter geräuschärmer) - Trennen Sie Motorkabel von Netzwerkkabeln und Kabeln mit Analogsignalen. Verwenden Sie separate Kabeltrassen, vorzugsweise aus Metall und mit PE verbunden. - Reduzieren Sie die Kabellänge zwischen Frequenzumrichter und Motor.
VK Icon
LinkedIn Icon
Follow us on
© 2020 Sentera. Powered by Bea Solutions